Überspringen
Manufacturers Forum 04

Prolight + Sound Conference

Die Prolight + Sound Conference für 2019 spiegelt die Schwerpunkte wichtiger Themenfelder der Branche für Medien- und Veranstaltungstechnik wider: Bildung und Ausbildung, Normung und gesetzliche Vorgaben sowie Veranstaltungssicherheit.

Die bisherigen Programmstränge „Advanced“ und „Basic“ sind in einer Konferenz zusammengeführt worden. Ein besonderes Thema in diesem Jahr ist das Erasmus+-Projekt „LAAR“, mit Beiträge, u.a. von Fridolin Wild, Oxford Brookes University, und Oliver Müller, IT University Copenhagen.

Das Projekt zielt darauf ab, Lerninstrumente für die berufsbezogene Ausbildung und das Lernen in Form von Augmented Reality (AR) Anwendungen zu schaffen, die in einer Schulung und Bewertung eingesetzt werden. Die Technologie kann vor Ort während der Messe (VPLT: Halle 4.1 – A.15) ausprobiert werden. Andere Themen sind die ab 2020 gültige, neue Prüfungsordnung für den/die Meister/in für Veranstaltungstechnik sowie die Herausforderungen bei den Aus- und Fortbildungsangeboten in Zeiten des Fachkräftemangels. Sowohl der aktuelle Stand der Arbeit in der europäischen Normung: CEN/TC 433 – Entertainment Technology als auch die aktuellen Themen in den DIN-Normungsausschüssen-NVBF (Veranstaltungstechnik, Bild und Film) und die DIN 15700 werden präsentiert.

Die VBG, DGUV und Unfallkasse NRW sind mit wichtigen Beiträgen zur neuen IGVW Qualitätsstandard SQ02 – Auswahlverantwortung Rigging, Prüfung von elektrischen Anlagen und das VPLT-VBG Fasi-Netzwerk im Programm vertreten. Die neue igvw SQP2 – Elektrokettenzüge wird auch präsentiert. Hersteller und Anwender können sich über die ab 01. September 2021 geltende EU-Ecodesign-Richtlinie informieren. Die Universitäten HAW, THM und Beuth beteiligen sich, wie in den letzten Jahren, am Konferenzprogramm. Außerdem gibt es Beiträge zu Fliegenden Bauten, Hologramme und der Organisation von Health & Safety bei Veranstaltungen. Folgende Referenten und Panelteilnehmer u.a. erwarten Sie beim VPLT-Konferenzprogramm bei der Prolight + Sound 2019:

  • Andreas Bickel, Gerriets, CEN/TC 433, BRD
  • Benny Bernschutz, THM – Technische Hochschule Mittelhessen, BRD
  • Christian Allabauer, OETHG, Österreich
  • Dietmar Rottinghaus, connex, BRD
  • Johannes Heinz, VBG, BRD
  • Laura van Haperen, Showtex, Belgien
  • Matthias Gasch, Crossed Disciplines Ing.-Büro Jens Labuschewski, BRD
  • Matthias Möller, Prolyte (IGVW), Niederlande
  • Michael Bahr, DIN, BRD
  • Oliver Müller, IT University Copenhagen, Dänemark
  • Peter Sommerauer, i-smARt, Lichtenstein
  • Ralf Stroetmann, b-safe, BRD
  • Sven Kubin, VBG, BRD
  • Prof. Thomas Sakschewski, Beuth Hochschule, BRD
  • Tommy Neumann, VPLT, BRD
  • Uwe Runtemund, Ingenieurbüro Runtemund, BRD
  • Volker Ruf, Neumann & Müller, BRD

 

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen