Überspringen

Up to date sein!

Alle Infos zur Prolight + Sound aus erster Hand erfahren: Jetzt unseren Newsletter „Pro Mail“ abonnieren!

Teilnahmebedingungen zum „Green Event Space Contest“

1. Veranstalter

Veranstalter des „Green Event Space Contest“ im Rahmen der Prolight + Sound ist die Messe Frankfurt Exhibition GmbH, Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt a.M., Tel. +49 69 75 75 - 0, im Folgenden Messe Frankfurt genannt.

Der Preis wird u.a. mit Unterstützung des VPLT - Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik e.V. und des EVVC - Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. verliehen.

2. Teilnahme

Für die Auszeichnung mit dem Award können Konzepte zum Thema Green Event Space als Wettbewerbseintrag eingereicht werden. Dazu werden die jeweiligen Konzepte von Einzelpersonen, Agenturen, Unternehmen oder Medien eingeschickt.

Der Teilnehmer versichert, dass er der Urheber der jeweiligen Einreichung ist bzw. von diesem zur Einreichung ermächtigt wurde. Er garantiert, dass er den Urheber korrekt benannt hat.

Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen über 18 Jahre sowie Projekte. Minderjährige bedürfen zu ihrer Teilnahme der Zustimmung ihrer/ihres Erziehungsberechtigten.

Mitarbeiter des Messe Frankfurt Konzerns und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Teilnahmeschluss ist der 4. Oktober 2022, 24 Uhr. Spätere Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden.

3. Bestandteile der Anmeldung sind folgende Unterlagen:

  • das online ausgefüllte Anmeldeformular
  • Upload des Konzeptes des Wettbewerbsbeitrages

Unvollständige Unterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie, dass die Wettbewerbseinreichungen nicht zurückgesendet werden. Eine Aufbewahrungspflicht besteht nicht.

Realisation des Projektes Umsetzung durch Event-Dienstleister L&S GmbH und Messe Frankfurt im Rahmen der Prolight + Sound 2023
Die Kosten der Umsetzung trägt der Veranstalter.

4. Auswahl

Aus allen Wettbewerbseinreichungen, die der Messe Frankfurt bis zum 4. Oktober 2022, 24 Uhr vorliegen, wählt eine Jury den Gewinner des „Green Event Space Contest“ in einer nicht öffentlichen Sitzung aus. Die Jury wird von einem unabhängigen Kuratorium berufen und besteht aus fachkundigen Vertretern der Branche.

5. Preisträgerin/Preisträger

Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt in schriftlicher Form. Die /der Preisträgerin/Preisträger des „Green Event Space Contest“ wird im Rahmen der Prolight + Sound 2023 gekürt. Dort wird die/ der Preisträgerin/Preisträger unter Nennung ihres/ seines Namens und der Darstellung ihres/ seines eingereichten Konzeptes bekannt gegeben. Um der Preisverleihung einen würdevollen Rahmen zu verleihen, wird die/ der Preisträgerin/Preisträger gebeten, persönlich an der Veranstaltung teilzunehmen. Bei Verhinderung (z.B. aus Krankheits- und/oder Urlaubsgründen) ist die Entsendung eines Vertreters selbstverständlich möglich.
Die Messe Frankfurt übernimmt hierbei entstehende An- und Abreisekosten aus dem Inland per Bahn (2. Klasse) aus dem Ausland per Flugzeug (Economy Class). Hotelkosten werden bis zu einem Betrag von 150,- € übernommen. Nachweise über die tatsächlich entstandenen Kosten sind entsprechend zu führen.

6. Nutzungsrechte

Jeder Teilnehmer willigt ein, dass sein Wettbewerbsbeitrag zu Werbe- und Dokumentationszwecken verwendet werden darf. Text- und Bildrechte müssen daher frei von Rechten Dritter sein.
Die Werbezwecke beinhalten insbesondere die Namensnennung der/des Preisträgerin/Preisträger zusammen mit seinem Konzept als Abbildung online, z. B. auf der Veranstaltungswebsite der Prolight + Sound sowie auf Social-Media-Kanälen.
Das von der Messe Frankfurt konkret umgesetzte Gewinnerkonzept kann im Zusammenhang mit weiteren Messeveranstaltungen der Messe Frankfurt unter Nennung des Namens der/des Preisträgerin/Preisträgers erneut präsentiert und verwendet werden. Die Messe Frankfurt erwirbt hieran die einfachen Nutzungsrechte.

7. Rechtsweg

Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen an. Die Entscheidung der Jury ist unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Es gilt deutsches Recht.