Überspringen
Alle Pressemeldungen

Prolight + Sound 2018 mit „Immersive Technology Forum“ und Sonderarealen rund um immersiven Sound

14.02.2018

Die Prolight + Sound 2018 präsentiert neue Angebote zu Technologien, die die Grenzen zwischen Realität und virtueller Wahrnehmung verschwimmen lassen. Erstmals findet im Rahmen der Veranstaltung am Donnerstag, 12. April das „Immersive Technology Forum“ statt – eine Seminarreihe rund um Themen wie 3D-Audio, Virtual Reality, 360°-Film und Holographie. Darüber hinaus gibt es mehrere Sonderareale auf der Prolight + Sound, in denen Aussteller immersive Hörerlebnisse präsentieren.

Immersive Technology Forum

Im neuen Vortragsformat der Prolight + Sound erfahren Besucher, wie sie Events mit immersiven Erlebnissen aufwerten können, wie aktuell und zukünftig mit Virtual-Reality-Inhalten Geld verdient wird, und wo entsprechende Lösungen bei Inszenierungen eingesetzt werden.

Das Programm des Immersive Technology Forum wird gemeinsam mit Experten aus der Praxis gestaltet und richtet sich sowohl an Content-Produzenten, Fachkräfte aus dem Technik- und Rundfunk-Bereich als auch an Event-Manager und –organisatoren. Die Vortragsreihe wird eröffnet mit einem 3D-Audio-Workshop von Lasse Nipkow, Gründer der Silent Work GmbH. Jörn Nettingsmeier vom Verband Deutscher Tonmeister beleuchtet Einsatzmöglichkeiten von 3D-Audio in Theatern. Michael Ochs, PRG Lab, gibt Einblick in die kreative Nutzung von Virtual und Augmented Reality sowie weiteren Trend-Technologien im Eventbereich – von interaktiven Exponaten bis hin zu immersiven Raumerlebnissen. Die Anwendungsfelder von Spezialtüll zur 3D- und Hologrammprojektion werden von Andreas Gause, Gerriets GmbH vorgestellt. Darüber hinaus gibt es zwei Vorträge von Mattias Hundt, Hessischer Rundfunk, der die geschäftliche Seite der VR-Contentproduktion darstellt und den gesamten Workflow einer 360°-Musikvideoproduktion aufzeigt.

Sonderareale zu 3D- und Immersive Sound

Einige Aussteller der Prolight + Sound sind mit eigenen Präsentationsarealen rund um immersiven Sound vertreten. So stellt die d&b audiotechnik GmbH die innovative Entwicklung d&b Soundscape vor – ein Werkzeugkasten, mit dem sich unvergleichliche Hörerlebnisse erzeugen lassen. Mit der Kombination aus d&b Lautsprechersystemen, hochentwickeltem Processing, objekt-basiertem Mischen und ausgeklügelter Raumemulation verspricht der Anbieter professioneller Audiotechnik eine völlig neue Welt der klanglichen Kreativität. Am Messedienstag, -mittwoch und –donnerstag stehen jeweils Präsentationen zu Entwicklung, Konzept und Einsatzmöglichkeiten von d&b Soundscape sowie praxisorientierte Workshops auf dem Programm.

In Halle 3.1 gestalten Alcons Audio und Astro Spatial Audio einen gemeinsamen Demo-Bereich, in dem eine Immersive-Sound-Anlage in Aktion präsentiert wird. Hier werden unter anderem die ersten Alcons Pro-Audio-Lautsprecher mit zum Patent angemeldeter Wellenleiter-Technologie sowie die Astro SARA II Premium Rendering Engine für objektbasierte Audio-Verarbeitung vorgestellt.

Darüber hinaus können Besucher im Klangdome auf dem Freigelände eine einzigartige Sound-Installation erleben. Ausgestattet mit einem DIY-3D-Sound System mit 31 Lautsprechern und vibrierendem Boden wird diese geodätische Kuppel zu einem klangintensiven Veranstaltungsort. Im vom KlangdomeKollektiv verwendeten Ambisonics 3D Soundsystem werden 6x6-Kanal 100-Watt-Class-D-Amplifier eingesetzt, um die wasserdichten 8 Ohm Lautsprecher zu speisen. Diese sind in selbstgebauten, zum Ambiente passenden Gehäusen untergebracht.

Mehr Informationen zur Prolight + Sound unter www.prolight-sound.com

 

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 661* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. * vorläufige Kennzahlen 2017

Weitere Informationen:

www.messefrankfurt.com |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de

 

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen